Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Dächer von Krause

Asbestzementsanierung

...vom Asbestzement zum Energiespardach

Asbestzement

Über Jahrzehnte hinweg fand der Werkstoff „Asbest" vielseitige Verwendung im Baubereich – Heute weiß man, dass Asbest erheblich gesundheitsschädlich ist und zu Krebserkrankungen führt. Bis Anfang der 80er-Jahre, wurde das Material in Form von Asbestzementdachplatten oder –fassadenplatten sehr häufig eingebaut.

Insbesondere in den vielen DEWOG-Siedlungen, die sich in Köln und Umgebung befinden, wurde die Asbestzementwellplatte verbaut. Mehrere Bungalow- und Reihenhaustypen, mit der charakteristisch flachen Dachneigung und dem wellenförmigen Plattenmaterial, wurden in den 1950-1970 Jahren für junge Familien errichtet. 

Heute, rund 50 Jahre später hat das Material ausgedient und muss vorschriftsmäßig demontiert und entsorgt werden.

Unser Unternehmen ist mit der TRGS 519 (Technische Regel für Gefahrstoffe 519 - Asbest Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten) vertraut und führt den Nachweis der Sachkunde.

Lesen Sie mehr zum Thema im Beitrag:IVD-Immo-Professional-West 2/2011

Unser Energiespardach 

Mit dem Hochleistungsdämmstoff PUR/PIR wird eine durchgängige Dämmschicht (wie bei einem Flachdach) verlegt und mit einem wasserdichten Unterdach aus einer Bitumenbahn abgedichtet. Zur Lastabtragung werden überdimensionale Konterlatten, durch die Dämmschicht, direkt mit der Betondecke verdübelt und nochmals mit einer Elastomerbitumenbahn abgedichtet. Hierauf folgt die eigentliche Traglattung.

Die hochwertige Dacheindeckung erfolgt mit einem speziellen Flachdachziegel, der ab einer Dachneigung von 10° verlegt werden kann.

In Kombination mit unserer RHEINZINK-Scharen - Verkleidung, empfehlen wir den Ziegel in der Ausführung "NUANCE" schwarz matt engobiert. Hierbei ergibt sich ein harmonisches und modernes Gesamtbild.

Die Dachentwässerung (Dachrinne, Fallrohr, Traufbleche) und natürlich auch die Schornsteinverkleidung, werden ebenfalls aus RHEINZINK-Titanzink in der Ausführung „vorbewittert-pro“ hergestellt.

Alternativ bieten wir auch eine Ausführung mit Kupfer oder Naturschiefer an.

Der persönliche Geschmack ist hierbei ganz entscheidend.

Zwischenzeitlich haben wir bereits mehr als 20 Häuser mit unserem Energiespardach versehen - lassen auch Sie sich in einem persönlichen Gespräch von uns beraten.

Dächer von Krause GmbH

Lustheide 38
51427 Bergisch Gladbach

Telefon: (0221) 938 90 58 | Fax: (0221) 938 90 59
Referenzobjekte

Hier finden Sie eine Auswahl von weiteren Objekten...